Viele Patienten stellen sich vor einem Besuch – ja oft schon vor der Kontaktaufnahme – jede Menge Fragen. Oft beantworten sie sich auch – mittlerweile durch viele, eher negative Erfahrungen – skeptisch geworden, diese Fragen selbst im Kopf: Das verhindert in manchen Fällen, dass es überhaupt zu einer erfolgversprechenden Behandlung kommen kann.

Nutzen Sie die Chance: Fragen Sie mich doch direkt! Ein Anruf genügt!

 

Für viele Interessierte haben wir Ihnen hier die häufigsten Fragen und Antworten zusammengestellt:

  • "Privatpraxis für Physiotherapie – Zahlt da eigentlich die gesetzliche Krankenkasse etwas dazu? Denn die klassischen Anwendungen haben bei mir nichts gebracht…"
  • "Grundsätzlich ist die LNB-Schmerztherapie eine Privatleistung. Das wirft die Frage auf: Was ist Ihnen Ihre Gesundheit wert? Und da staune ich gelegentlich, wenn sich Patienten mit teuren PKW mit Tiefbettfelgen und neuester technischer Ausstattung an moderaten Honoraren "stoßen“, zumal dann, wenn oft schon eine oder wenige Behandlungen dauerhafte Schmerzfreiheit bringen.

    Mein Tipp: Sprechen Sie Ihre gesetzliche Krankenkasse auf Zuschüsse oder die Kostenübernahme an! Die Erfahrung zeigt: Viele Medizinischen Dienste der Krankenkassen geben gern einen Zuschuss oder übernehmen die Kosten sogar komplett – nicht nur bei erfolglos probierten "klassischen Alternativen“…!"

  • "Taugt diese Behandlung auch als sogenannte “Zweitmeinung“ etwa vor “dringend empfohlenen“ Operationen?"
  • "Durchaus – und dafür wird sie auch sehr häufig genutzt! Auch kommen viele Patienten mit der scheinbar endgültigen Diagnose "austherapiert“ oder "chronisch“ zu mir – ein Urteil, das oft nicht zutrifft. Unser Rat: Suchen Sie uns gern und gerade auch vor umfangreichen medizinischen Eingriffen (Operationen an Bandscheiben, Hüfte, etc.) auf! Sie erleben dann den kompletten Behandlungsablauf in Ruhe und mit ausreichend Zeit, so viel Zeit, wie Sie benötigen, um dann mit einem guten Gefühl eine sorgfältig abgewogene Entscheidung treffen zu können. Und ganz nebenbei lernen Sie sich und Ihren Körper, das was ihm schadet und das, was ihm nutzt, manchmal zum allerersten Mal so richtig kennen…"

  • "Muss ich mich bei der Behandlung entkleiden?"
  • "Nein, das ist im Regelfall nicht nötig. Wir nehmen selbstverständlich Rücksicht auf Ihre Bedürfnisse. Allerdings ist es grundsätzlich effektiver, wenn wir die Behandlung bei möglichst leichter Bekleidung (wie z. B. Jogginghose/T-Shirt, o. ä,) vornehmen können, und manchem Punkt auch buchstäblich "zu Leibe“ (d)rücken können – und selbstverständlich gibt es Raum und Zeit genug zum Umkleiden (gerade in den kälteren Monaten, wo man üblicherweise wärmer – sprich dicker – bekleidet ist."

  • "Ich habe schon so viel probiert: Welche Sicherheit gibt es, nun mit der LNB-Methode meine Schmerzen endlich mal loszuwerden – ohne diese vielen Medikamente?"
  • "Grundsätzlich ist es unseriös und sogar unerlaubt, 100%ige-Heilungsversprechen abzugeben. Jedoch zeigt unsere mehrjährige Erfahrung, dass vielfach schon bei der ersten Behandlung oder einigen wenigen Folgeterminen – ggf. kombiniert mit selbständig durchgeführten Übungen, die Sie bequem Daheim durchführen können – eine 90%ige Schmerzfreiheit und die Wiederherstellung von einem deutlichen "Plus“ an Lebensqualität für Sie bringt. Der beste Weg ist: Ausprobieren! Vereinbaren Sie einen Termin in der Praxis!"

  • "Schmerzen weg nach nur 1 Behandlung – kann das wirklich sein?"
  • "Grundsätzlich ist es unseriös und sogar unerlaubt, 100%ige-Heilungsversprechen abzugeben. Und selbstverständlich gibt es akute Geschehen, wo in der Tat oft schon nach der ersten Behandlung eine erhebliche Schmerzreduktion eintritt. Allerdings besuchen uns auch Patienten mit jahre- mal gar jahrzehntelangen Krankheitsverläufen (Beispielsweise bei der "Fibromyalgie“, Gelenks- oder Nervenentzündungen, Fehlstellungen von Geburt an, etc.), da können auch schon mal mehrmalige Behandlungen notwendig werden."

  • "Gibt es bei der LNB_Schmerztherapie eigentlich auch "Risiken & Nebenwirkungen“ oder andere unerwünschte Begleiterscheinungen wie eine Erstverschlimmerung?"
  • "Der Begriff "Erstverschlimmerung“ stammt aus der Homöopathie, und damit hat die LNB-Schmerztherapie nichts zu tun. Die einzige bekannte "Nebenwirkung“ die manchmal in der Praxis zu beobachten ist: Bei der Behandlungsform der Osteopressur wird ein gezielter Reiz auf definierte Knochenpunkte ausgeübt – wir stimmen dabei während der Behandlung die Stärke individuell ab: Mithilfe einer Schmerz-Skala von "0″ (kein Schmerz) bis "10″ (starker Schmerz) peilen wir durchaus – uns sensibel annähernd – über eine gewisse Zeit einen Wert von "8″ an, damit der Behandlung auch effektiv sein kann. Als "Nebenwirkung“ können dabei je nach individueller Sensibilität leichte, oberflächliche Blutergüsse auftreten, die sich nach wenigen Tagen wieder selbständig abbauen. Bitte sprechen Sie uns bei erhöhter Empfindlichkeit in diesem Bereich bei der Anamnese an! Manchmal bleibt auch nach der Behandlung für wenige Tage ein "muskelkater-ähnliches" Gefühl zurück."

  • "Soll ich meine Röntgenbilder, CT usw. zum ersten Termin mitbringen?"
  • "Ja, bringen Sie gern die Befunde bisher durchgeführter Untersuchungen mit! Wir haben im Erstgespräch genügend Zeit, alle Aspekte Ihrer ganz individuellen Beschwerden ausführlich zu erörtern, siehe auch hier!. Allerdings: Bitte beachten Sie, das wir nicht für alle Medien (Stichwort: "Digitales Röntgen“) die zur Betrachtung und Bewertung notwendigen Geräte bereithalten können. Alternativ verfügen wir über ein geschultes, erfahrenes sensomotorisches Gespür, was manchmal bildgebende Verfahren mindestens ebenbürtig in Diagnose und Aussagekraft ist…"

  • "Meine Schmerzen dauern nun schon so lange, ich bin schon von Pontius nach Pilatus gelaufen, und habe ganze Berge an Zeitschriften in Wartezimmern gelesen: Welche Wartezeiten habe ich in der Praxis Schuh zu erwarten?"
  • "Auch wenn die Praxis einen starken Zulauf – oft auch von weiter her bis aus dem europäischen Ausland – hat, vergebe ich die Termine nach Dringlichkeit. Schildern Sie mir kurz, wie sehr Sie Ihre persönlichen Schmerzen Ihre Lebensqualität beeinträchtigt, und oft ist schon der gleichen Woche ein Termin möglich (Urlaubszeiten einmal ausgenommen)! Im Praxisalltag selbst gibt es so gut wie keine Wartezeiten – dank einer ausgefeilten Termin-Disposition, die auch mit Ihrer Zeit respektvoll umgeht."

  • "Wie komme ich zur Praxis Schuh, ich komme von außerhalb und bin nicht ortskundig?"
  • "Für die Anfahrt nutzen Sie entweder – falls vorhanden – Ihr Navigationssystem (Geben Sie als Zielort: 58300 Wetter/Ruhr, Schulstraße 22 ein), oder nutzen unseren praktischen und bequemen Online-Routenplaner (Sie können Ihre Route anschließend auch ausdrucken und auf die Fahrt mitnehmen)!"

  • "Gibt es ausreichend Parkplätze in der Nähe der Praxis?"
  • "Ja, in der Regel schon. Nutzen Sie zum Parken die umliegenden Straßen oder auch den Marktplatz Volmarstein, und achten Sie bitte darauf, eine Parkscheibe gut sichtbar ins Fahrzeug zu legen. In Ausnahmefällen und nach Absprache können Sie auch vor der Garage links neben dem Haus parken."

  • "Machen Sie auch Hausbesuche?"
  • "Ja, nach vorheriger Absprache besuchen ich Sie auch zu Haus! Bitte beachten Sie in diesem Fall, dass dann, wenn Ihnen bei einem vereinbarten Hausbesuch etwas dazwischen kommt, Sie sich bitte rechtzeitig melden um unnötige An- und Rückfahrten zu vermeiden: Das schont die Umwelt und schafft Raum für andere Patienten."

Ihre Frage/Antwort war noch nicht dabei? Dann nutzen Sie entweder das Kontaktformular oder schreiben Ihre Frage einfach unterhalb der Seite in den Kommentar. Falls Ihre Frage so interessant erscheint, als dass auch andere Interessenten davon profitieren können, ergänzen wir unsere Fragen-und-Antworten-Sammlung um Ihren Beitrag – selbstverständlich anonym…!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage! * Das Zeitlimit ist überschritten! Bitte fordern Sie einen neuen Sicherheitscode an, und geben Sie den CAPTCHA-Code neu ein!